Hustensirup selber machen aus Zwiebeln und Kandis

Das Hausmittel bei Husten und Erkältung

Winterzeit-Erkältungszeit-Zeit für Hustensirup.
Ich hasse es so sehr, wenn meine Kinder krank sind. Okay, mit einem Schnupfen kann ich leben (und irgendwie gehört die Rotznase ja bei fast allen kleineren Kindern in der kalten Jahreszeit zur Normalität).

Aber sobald es „ernster“ wird und Husten und Fieber dazu kommen, bin ich immer sehr in Sorge. Glücklicherweise kommt das bei uns nicht sehr oft vor. Aber dieses Wochenende hat es uns erwischt. Es war aber auch wirklich „usselig“ draussen. Kalt, nass, windig, der erste Nachtfrost. Beide Kids husten und schnaufen wie eine alte Dampflok. Höchste Zeit für Uromas altes Hausmittel: selbst gemachter Hustensirup aus Zwiebeln und braunem Kandis.

Hustensirup

Den Kindern schmeckt er trotz der Schärfe aus den Zwiebeln ganz gut und ich finde er wirkt wirklich gut. Hier findest du das schnelle Rezept zum Nachkochen.

Bitte beachte, dass es sich hierbei nicht um eine medizinische Beratung handelt und selbstverständlich keinesfalls einen Arztbesuch ersetzen kann.

Du brauchst:

2 große Zwiebeln

250 ml Wasser

150 g braunen Kandiszucker

Hustensaft

Zubereitung:

Schneide die Zwiebel in Würfelchen. Bringe das Wasser zum kochen und füge die Zwiebel hinzu.

Gib vorsichtig nach und nach den Kandis hinzu und lasse das Ganze aufkochen.

Lasse den Hustensirup 10-15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln, bis der Saft eingedickt  ist.

Filtere mit einem Haarsieb die Zwiebeln ab und fülle den noch warmen Sirup in ein Glas mit Schraubverschluss.

 

Kinder nehmen stündlich einen Esslöffel ein, Erwachsene 2 Esslöffel.

Das geschlossene Glas hält sich im Kühlschrank ca. 3-4 Tage.

Gute Besserung!

 

Hat dir meine Naturmedizin weiter geholfen? Hast du auch ein Rezept gegen Erkältungskrankheiten? Kennst Du auch einen selbstgemachten Hustensaft?

Dann poste es mir bitte in den Kommentaren. Vielen Dank.

2 thoughts on “Hustensirup selber machen aus Zwiebeln und Kandis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.